Aktuelles 2021

Aktuell: Report über die Uiguren

Das United States Holocaust Memorial Museum in Washington hat einen 60-seitigen Report über die Uiguren veröffentlicht. „In the ‘transformation-through-education’ camps, life and death do not mean the same thing as they do elsewhere. A hundred times over I thought, when the footfalls of guards woke us in the night, that our time had come to be executed. When a hand viciously pushed clippers across my skull, and other hands snatched

Dringender Appell für Nedim Türfent

Der Österreichische PEN-Club schließt sich dem internationalen Appell für die Freilassung von Nedim Türfent an. Bitte unterstützen Sie die internationale Kampagne. Online messages of solidarity can be sent via English PEN’s PENWrites campaign. For more information about PEN’s campaign for Nedim Türfent please click here.   Today marks 2000 days since news editor, reporter and poet Nedim Türfent was arrested and subsequently sentenced to eight years and nine months in prison

2.10.2021 Lange Nacht der Museen

Auch dieses Jahr ist der Österreichische PEN Club mit seinem Writers in Prison Komitee in der Langen Nacht der Museen vertreten. Besuchen Sie uns in der VHS Hietzing. Infotisch, Videos mit Poesie und Gespräche mit AutorInnen vor Ort erwarten Sie. Wir freuen uns auf Austausch und Unterstützung. 2.10. ab 18 Uhr bis um 1 Uhr in der VHS Hietzing, Hofwiesengasse 48, 1130 Wien Lange Nacht der Museen VHS Hietzing

Unterstützung für belarussische Autor*innen

Liebe Freund*innen, liebe Kolleg*innen, wir treten mit einer dringenden Bitte an Sie heran. Wie Sie wissen, bemüht sich der Österreichische PEN Club seit Jahrzehnten darum, verfolgte und inhaftierte SchriftstellerInnen zu unterstützen. Das Writers in Prison Komitee steht in Kontakt mit anderen PEN-Zentren, in der edition PEN werden Texte veröffentlicht, es wird alles getan, um sich dem Verschwinden und Verstummen unzähliger Menschen entgegenzustellen. Besorgniserregend ist u.a. die Lage in Belarus, wo der PEN

Gefahr in Verzug für belarussische AutorInnen und JournalistInnen

Vor wenigen Tagen eskalierte die Situation in Belarus, das belarussische Innenministerium führte eine landesweite gewalttätige Aktion gegen unabhängige Verbände von SchriftstellerInnen, JournalistInnen, Medienschaffenden und Menschenrechtsorganisationen durch. Davon betroffen war auch der Verband belarussischer Schriftsteller (UBW) und der unabhängige PEN Belarus, dessen Auflösung zu erwarten ist. Es erfolgten bereits Hausdurchsuchungen in den Wohnungen der Vorsitzenden und Beschlagnahmungen von Computern und Dokumenten, die Konten wurden gesperrt. Bereits 2020 verließ die Literaturnobelpreisträgerin Svetlana

Für die sofortige Freilassung von Julian Assange

Bitte unterzeichnen Sie den Genfer Appell FÜR DIE SOFORTIGE FREILASSUNG VON JULIAN ASSANGE „Wir, die Bürger von Genf und darüber hinaus, starten den Genfer Appell („Geneva Call“; „Appel de Genève“), um die sofortige Freilassung von Julian Assange zu fordern. Der WikiLeaks-Gründer befindet sich in strenger Isolation im Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh. Im Falle einer Auslieferung an die Vereinigten Staaten droht im dort eine Haftstrafe von 175 Jahren. Sein einziges Verbrechen ist,

Caselist 2020

Das Writers-in-Prison-Committee der Londoner Zentrale legt die aktualisierte Caselist 2020 vor, „Once a year the PEN International’s Writers In Prison Committee produces a case list (covering the previous year) of individuals around the world who are detained or otherwise persecuted for their peaceful political activities or for the practice of their profession.“ Caselist 2020