TÜRKEI: PEN International protestiert gegen die lebenslange Haftstrafe für die Soziologin Pınar Selek

RAN 75/12 Update #2 – 25. Jänner 2013
Übersetzung und Bearbeitung: Jürgen Strasser

Pınar Selek(c) PEN International
Pınar Selek
(c) PEN International

PEN International protestiert gegen die lebenslange Haftstrafe, die am 24. Jänner 2013 gegen die Schriftstellerin, Soziologin und Feministin Pınar Selek verhängt worden ist. Sie wird beschuldigt, in eine Explosion vor 14 Jahren verwickelt zu sein, obwohl sie bereits dreimal für diese Anschuldigung gerichtlich freigesprochen wurde. Die neuerliche Verurteilung Seleks wurde auch ohne Berücksichtigung von Expertengutachten verhängt, welche zum Schluss kamen, dass der tragische Vorfall  von 1998 in einem Istanbuler Markt, bei dem einige Menschen ums Leben kamen und zahlreiche verletzt wurden, ein durch einen schadhaften Gasbehälter verursachter Unfall war. Frau Selek war bereits zweieinhalb Jahre inhaftiert, ehe sie für die Dauer des laufenden Verfahrens freigelassen wurde. Frau Selek lebt mittlerweile im Ausland, ihre Verurteilung erfolgte in ihrer Abwesenheit. Ein Haftbefehl gegen sie wurde erlassen.

 

Weitere Informationen zu Ihrem Fall finden Sie auf unserer Homepage unter
TÜRKEI: PEN International besorgt über Gerichtsverfahren gegen Schriftstellerin Pınar Selek
TÜRKEI: Prozess von Pınar Selek nach Einspruch der Verteidigung vertagt

Weitere Informationen zu ihrer neuerlichen Verurteilung (in Englisch):
Hürriyet Daily News: Sociologist Selek Issued Life Time Imprisonment for Alleged Bombing
Bianet: Pinar Selek Receives Life Sentence Again

Bitte senden Sie Appelle zur Rücknahme des Haftbefehls gegen Pınar Selek :

Herrn Sadullah Ergin
Minister of Justice
06669 Kizilay
Ankara
Türkei

Fax: 00 90 312 419 3370
Email: sadullahergin@adalet.gov.tr < mailto:sadullahergin@adalet.gov.tr >

Bitte senden Sie Kopien der Schreiben auch an die türkische Botschaft in Ihrem Land.
Für Österreich: Botschaft der Republik Türkei, I.E. Frau Botschafterin Ayse SEZGIN, Prinz Eugen-Straße 40, 1040 Wien

**Bitte kontaktieren Sie das PEN/ Writers in Prison- Büro in London, wenn Sie Appelle nach dem 28. Februar 2013 abschicken.**

Für weitere Informationen seitens des PEN (in Englisch) kontaktieren Sie bitte die Vizedirektorin von PEN International, Frau Sara Whyatt, PEN International, PEN Writers in Prison Committee, Brownlow House, 50/51 High Holborn, London WC1V 6ER, Tel.+ 44 (0) 20 7405 0338, Fax: +44 (0) 20 7405 0339, email: sara.whyatt@pen-internationalpen.org
Weitere Informationen auf Deutsch finden Sie auch auf der Homepage des deutschen PEN:

http://www.pen-deutschland.de/

 

Literaturhinweis: Der Österreichische P.E.N. hat einen Text der Autorin in deutscher Übersetzung in folgender Anthologie veröffentlicht:

Von der Gerechtigkeit träumen
Pınar Selek: „Über die türkische Frauenbewegung und deren Stellung in der nationalen und internationalen Konjunktur.“ In: Von der Gerechtigkeit träumen. Anthologie verfolgter Autorinnen und Autoren. (Helmuth A. Niederle, Hg.), Wien: Löcker Verlag, 2010.

Be the first to comment

Leave a Reply