Enoh Meyomesse zum Ehrenmitglied des österreichischen P.E.N.-Clubs ernannt

enoh_meyomesseDer Österreichische P.E.N.-Club hat den kamerunischen Schriftsteller und Menschenrechtsaktivisten Dieudonné Enoh  Meyomesse (als Autor: Enoh Meyomesse) zum Ehrenmitglied ernannt. Mit diesem Schritt soll einerseits sein schriftstellerisches Werk gewürdigt und andererseits die öffentliche Wahrnehmung seines Falles verstärkt werden. Im Jänner 2013 war Meyomesse mit dem „Freedom of Expression Award“, einem von PEN und Oxfam vergebenen Literaturpreis für die Freiheit des Wortes, ausgezeichnet worden.

Meyomesse wurde am 22. November 2011 bei seiner Rückkehr von einem Auslandsaufenthalt in Singapur verhaftet und befindet sich seit etwa Ende Dezember 2011 im Gefängnis von Kondengui in Haft, nachdem er zuvor in dreißigtägiger Untersuchungshaft durch systematischen Nahrungs- und Lichtentzug gefoltert worden war. Am 27. Dezember 2012 wurde er zu sieben Jahren Haft verurteilt.

In einem  Schreiben vom 17. April 2013 wendet sich die Direktorin des Writers in Prison Committee Marian Botsford Fraser an die Gefängnisleitung, um gegen jüngste Verschlechterungen der Haftbedingungen Meyomesses zu protestieren.  Kürzlich waren ihm der Zugang zum Computerraum im Gefängnis verwehrt sowie drei seiner jüngsten Manuskripte beschlagnahmt worden. Bei den drei Werken handelt es sich um einen Gedichtband und zwei kritischen Essays über die Menschenrechtslage in Kamerun, an denen der Autor im Gefängnis arbeitete.

Der österreichische P.E.N.-Club veröffentlicht  im Herbst 2013 Meyomesses 2012 im Gefängnis Kodengui entstandenen Gedichtband  Poème carcéral  unter dem Titel Gedichte des Häftlings in Kondengui in einer Übersetzung von Jürgen Strasser mit einem Geleitwort von Philo Ikonya.

Weitere Informationen zum Fall Enoh Meyomesses finden Sie auf unserer Homepage unter folgenden Links:

Enoh Meyomesse über Afrika, Europa und die Freiheit des Wortes

Enoh Meyomesse zu sieben Jahren Haft verurteilt

Schuldspruch gegen Enoh Meyomesse

Be the first to comment

Leave a Reply